Hilfe bei Demenz

Häufigkeit von Demenzerkrankungen

In Deutschland sind derzeit etwa 1 Million Menschen von einer mittelschweren bis schweren Demenz betroffen. Zählt man die Kranken im beginnenden leichten Stadium hinzu, dann dürften es etwa 1,3 Millionen sein. Das Erkrankungsrisiko nimmt zu, je älter ein Mensch wird. Von einer bereits klar zu diagnostizierenden Demenz sind unter den 60- bis 70-Jährigen etwa 1 – 2 Prozent betroffen. Zwischen 70 und 80 Jahren sind es bereits 5 – 7 Prozent und zwischen 80 und 90 Jahren 15 – 20 Prozent. Das heißt, fast jeder Fünfte in dieser Altersgruppe leidet an der Erkrankung. Insgesamt sind etwa 1,5 Prozent der Menschen in Deutschland von einer Demenz betroffen. Betrachtet man nur die Gruppe der Erkrankten, so sind derzeit etwa zwei Drittel der schwer und mittelschwer Demenzerkrankten über 80 Jahre alt. Nur etwa 3 Prozent sind jünger als 65 Jahre (ca. 20.000 Menschen in Deutschland).

 

In Einzelfällen kann die Krankheit allerdings sogar schon im dreißigsten Lebensjahrzehnt oder auch früher beginnen. Insgesamt werden derzeit 60 – 70 Prozent aller Kranken zu Hause betreut. 30 – 40 Prozent leben in stationären Pflegeeinrichtungen. Etwa zwei Drittel aller Demenzerkrankten werden früher oder später in einer stationären Pflegeeinrichtung versorgt.

Die heutige Altersgruppe der 45- bis 55-Jährigen wird in zwei bis drei Jahrzehnten für einen erheblichen Anstieg des Anteils älterer Menschen in unserer Bevölkerung sorgen. Durch diese Entwicklung wird auch die Zahl Demenzerkrankter kontinuierlich steigen. In zwanzig Jahren werden es über 50 Prozent mehr Kranke sein als heute und im Jahr 2040 doppelt soviele, sofern keine wesentlichen Fortschritte in der Vorbeugung und Behandlung erzielt werden.

 

Weitere Informationen zum Thema Demenz finden Sie hier

 

 

 

Please reload

Letzte Beiträge

June 7, 2019

Please reload

© by CARE4med GmbH

CARE4med GmbH  -  Curiestrasse 2  -  70563 Stuttgart  -  0711-2195-7790 -  info@CARE4med.com  -  www.CARE4med.com